Zwangsvollstreckung

Wenn Sie eine Forderung haben und bereits einen sogenannten Titel (Urteil, Vollstreckungsbescheid, notarielle Urkunde etc.) können Sie Ihre Forderung, wenn der Gegner nicht bezahlt im Wege der Zwangsvollstreckung durchsetzen.

Da es sehr viele Möglichkeiten gibt, empfiehlt es sich, hier einen Rechtsanwalt zu beauftragen, der Ihnen hierbei behilflich ist und die in Ihrem Fall geeignete Maßnahme ergreift.

Ihr Rechtsanwalt weiß, was bei der Beauftragung eines Gerichtsvollzieher notwendig ist, wie eine Pfändung durchgeführt wird oder, soweit Ihnen die Anschrift Ihres Gegners wegen Umzug nicht mehr bekannt ist, sehr schnell dies herausfinden kann.

Vollstreckungsangelegenheiten sind oft sehr langwierig und mit viel Schriftverkehr verbunden. Beauftragen Sie daher Ihrem Rechtsanwalt dies für Sie zu erledigen.

Soweit noch Ihre Forderung noch gegenüber dem Gegner geltend gemacht werden soll, haben Sie die Gelegenheit, mich mit dieser Angelegenheit zu beauftragen.

Klicken Sie in einer Forderungsangelegenheit HIER