Staatsanwalt

Die Staatsanwaltschaft ermittelt in Zusammenarbeit mit der Polizei das Vorliegen von Straftaten.
Die Staatsanwaltschaft entscheidet in eigener Zuständigkeit, ob sie Straftaten zum Strafgericht anklagt, weil nach ihrer Meinung Straftaten geschehen sind oder ob sie Strafverfahren einstellt, weil die Ermittlungen das Ergebnis gebracht haben, dass eine Straftat nicht vorliegt und /oder nicht bewiesen werden kann.
Bei dem Vorliegen von Straftaten der „leichteren Art“ kann die Staatsanwaltschaft auch die Verfahren wegen Geringfügigkeit gegen Zahlung oder auch ohne Zahlung einer Geldbuße einstellen. Dies führt dazu, dass der „Täter“ als nicht vorbestraft gilt.